UE16

21.05.15

Home
Nach oben

 


 

Die Kinder sollen als Hausaufgabe einen Vogel malen. Hein hat das recht ordentlich hingekriegt, nur ist sein Bild nicht ganz vollständig geworden. Fragt die Lehrerin: "Sag mal Hein, Dein Vogel hat ja weder Beine noch Schwanz! Warum jenes?"

Da fängt der Kleine zu heulen an: "Als ich meine Mama fragte, wo man bei Vögeln die Beine hinmacht, hat sie mir eine geknallt. Da wollte ich nach dem Schwanz gar nicht erst fragen..."

----------------------------

Die Lehrerin im Biologieunterricht: "Liebe Kinder was ist weiß und hat zwei Beine?"

Schülerin: "Ein Huhn".

Lehrerin: "Richtig liebe Kinder, sehr gut. Es könnte aber auch eine Gans sein.

Was ist schwarz und hat vier Beine?"

Schüler: "Ein Hund".

Lehrerin: "Richtig liebe Kinder sehr gut. Es könnte aber auch eine Katze sein."

Fragt Klein-Fritzchen: "Frau Lehrerin, was ist hart und trocken, wenn man es reinsteckt, und
klein und glitschig wenn man es rausnimmt?"

Die Lehrerin knallt ihm eine.

Klein-Fritzchen: "Richtig Frau Lehrerin, sehr gut. Es könnte aber auch ein Kaugummi sein".

-----------------------

Kilometergeld und Steuererklärung:

Stell Dir vor: Du hast eine ganz süße Gattin. Die liebst Du über alles in der Welt.

Dein Steuerberater stellt für Deine Steuererklärung folgende Rechnung auf:

Dein Penis ist der eines durchschnittlichen Deutschen und misst 16 cm Länge.

"Eingefahren" werden davon lediglich 14 cm.

Hin und zurück entspricht das der Wegstrecke von 28 cm.

Bis zu einem Orgasmus brauchst Du durchschnittlich 66 Stöße

Somit hast Du 66 mal 28 = 1848cm "gefahren".

Du fickst sie an den Werktagen einmal morgens und dreimal vor dem Schlafengehen.
Das macht pro Tag also 7382cm und entspricht in der Woche ganze 44352cm.

Am Sonntag fickst Du sie morgens zwei mal, Mittags weitere zwei mal, am Nachmittag
nochmals und am Abend läufst Du zur Hochform auf und beglückst sie weitere 5 mal.

In der Woche bringt der eheliche Fick dann stolze: 62832cm

Du hast nebenbei eine reizende Geliebte, die Du jeden Mittwochnachmittag im Hotel
triffst. Dort geht es richtig zur Sache: Zunächst ein Fick im Stehen, ein weiterer
auf dem Sessel, danach einer unter der Dusche und anschließend schiebst Du noch
drei Nummern im Bett.

Die Ausbeute summa summarum: 6 x 1848 = 8904cm.

Jeden Freitag hast Du den wildesten Sex mit der geilen Blondine aus der Buchhaltung.
Mit Ihr treibst du es auf dem Schreibtisch, auf dem Sofa und zweimal auf dem Teppich.

Zusätzlich sind das also 4 x 1848 =7382cm.

In der Woche kommst Du so auf die Summe von 79119cm.

Das Jahr hat bekanntlich 52 Wochen. Somit ergibt das eine Jahresleistung von insgesamt 4114136cm.

Deine „aktive“ Zeit wird vom 17. bis zum 77. Lebensjahr angerechnet. Dabei wurden Deine „Ausfallzeiten“ durch die Probeschüsse in Deiner Jugendzeit äquivalent ersetzt.

Damit kommst Du dann auf die beachtliche Leistung von 246848160 cm. Umgerechnet sind
das 2468481,60Meter, was 2468,4816Km entspricht.

Bei einem Kilometergeldsatz von derzeit 52 Eurocent kannst Du Sagte und Schreibe ganze 1283,61€ von der Steuer absetzen.

---------------

 

Moin Moin,

Ich
möchte Euch alle warnen - es sind zwei Betrügerinnen mit einer neuen,
ganz hinterhältigen Masche unterwegs!

Folgendes ist geschehen:
Zwei sehr gut aussehende 18-jährige Mädchen kommen auf den Supermarkt-Parkplatz zu deinem Auto, während Du damit beschäftigt bist, deine Einkäufe in den Kofferraum zu verstauen.

Beide fangen ohne viele Worte an, mit Fensterspray und Lappen deine Windschutzscheibe zu reinigen, wobei ihnen fast die Brüste aus den BH's fallen.

Wenn Du dich daraufhin mit einem Trinkgeld bedanken willst, weisen sie es ab, bitten Dich aber, sie zu einem anderen Kaufhaus zu fahren. Freundlich willigst du ein und beide steigen auf den Rücksitz.

Während der Fahrt fangen Sie an, „es“ miteinander zu treiben. Dann klettert eine von beiden auf den Beifahrersitz und fängt an, Dir einen zu blasen, während die andere deine Brieftasche stiehlt; ohne daß Du es merkst.
Meine Brieftasche wurde mir letzten Dienstag, Mittwoch, zweimal am Donnerstag, am Samstag und gestern Abend auf diese Art gestohlen!!

Sei also auf der Hut !!!!!

------------------------------------

Weihnachtsfrau oder Weihnachtsmann ???
von Helmut Schreiber

Im Sinne der Emanzipation
stellte sich jeder die Frage schon:
Warum heißt es "Weihnachtsmann" ?
Hörte es sich nicht besser an,
wenn es hieße "Weihnachtsfrau" ?
Nun ja, ich weiß es nicht genau.
Auf jeden Fall fiel es mir schwer,
käm da 'ne Frau mit Bart daher,
mir das Lachen zu verkneifen.
Weil Frauen doch gewöhnlich keifen,
erfreute es mich sowieso,
rief sie noch lauthals: Ho Ho Ho !
Man stelle sich vor, dann schwänge die Gute
während des Rufens auch noch ihre Rute.
Doch die Grenze zum guten Geschmack,
das wäre wohl der pralle Sack.
Nach dieser Analyse des Geschlechtes
und im Eifer des Gefechtes,
ergeben meine Argumente dann:
Es kann nur heißen: "Weihnachtsmann" !

-----------------------------

Drei Männer unterhalten sich darüber, wie sie ihre Frauen wild machen:

 "Also", sagt der erste, "Ich lege meine Frau auf den Rücken. Dann fange ich an sie zu küssen. Erst die Stirn, dann die Augen, den Mund, das Kinn, dann am Hals entlang, über ihre Brüste, ihren  Bauch, ihre Schenkel. Aber nicht zu dicht ran! Dann ihre  Oberschenkel, ihre Knie und dann langsam zu den Füßen. Das macht sie echt wild!"

 "Na", sagt der zweite, "Ich mache es so ähnlich. Ich lege meine Frau auf den Bauch, küsse ihr den Nacken, die Schultern, die Wirbelsäule entlang, ihren Po, die Schenkel. Aber nicht zu dicht ran! Dann die Kniekehlen, die Waden, langsam bis zu den Fersen. Das macht  sie wahnsinnig wild!"

 "Pah", mault der dritte, "Was für ein Aufstand. Ich schnapp mir meine Alte, fick Sie kräftig von vorne und von hinten durch. Und dann stehe ich auf und wisch meinen Pimmel an der Gardine ab. Was meint ihr wie wild sie das macht?"

------------------------------

Anfang der Ehe deponierte die Frau unter ihrem Bett eine Schachtel und meinte zu ihrem Mann: "Du musst mir versprechen, dass du nie in diese Schachtel schaust". All die Jahre hielt sich der Mann an sein Versprechen.

Nach 40 Jahren Ehe hielt er es nicht länger aus und öffnete die Schachtel. Darin befanden sich
3 leere Flaschen Bier und 12.035,-- Euro in Münzen und kleinen Scheinen. Voller Verwunderung legte er die Schachtel wieder unters Bett.

Am Abend in einem vornehmen Restaurant bei Kerzenschein und romantischer Stimmung brach er sein Schweigen und fragte seine Frau: "40 Jahre habe ich mein Versprechen gehalten. Aber heute habe ich die Schachtel unter dem Bett geöffnet und nachgesehen. Bitte erkläre mir den Inhalt".  Sie antwortete "Jedes Mal wenn ich dich betrogen habe, habe ich danach eine Flasche Bier getrunken und die leere Flasche in die Schachtel gelegt."

Der Mann schwieg erstaunt und dachte bei sich : "In all den Jahren war ich sehr oft unterwegs auf Dienstreisen, da sind die 3x wirklich nicht so schlimm und ich glaube, ich kann ihr das verzeihen."

Etwas später allerdings fiel ihm noch der ominöse Geldbetrag ein und er meinte zu seiner Frau: "Was ist eigentlich mit dem Geld in der Schachtel?"

"Na ja, jedes Mal, wenn die Schachtel voll war, habe ich die Pfandflaschen zurückgebracht!"

------------------

 

 



 

 

 

 

 

     

Home | Als Word | Als PDF | Als PPP | Software | Sprueche | Bw | UE16

Stand: 19.06.14